Praxisausbildung in der Adria ab Portoroz/Slowenien

Allgemeine Informationen über unsere Praxis-Törns

Die Adria ist ein ideales Revier, besonders für Anfänger; kein hoher Wellengang, sonnig und warm und außerdem noch preiswert. Sie können zu Ihrer Ausbildung auch gerne Angehörige oder Bekannte,
die einmal Seeluft schnuppern wollen, mitbringen.
Für Mitfahrer sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Wir bieten Ihnen in unserem Programm ein breites Angebot von 8-, 10- und 14-tägigen Adria-Törns.

Diese finden von Samstagnachmittag bis Samstagnachmittag ab Portoroz/Slowenien statt. Einchecken ist jeweils am Samstag um 17 Uhr.
Am Ende des Törns kann die Prüfung vor einer offiziellen Prüfungskommission abgelegt werden.

Wir benutzen unsere eigenen, geräumigen und bestens gepflegten Hochseeyachten. Die von uns benutzten Schiffe haben genau die Größe, die später einmal Ihr Charterschiff haben wird! Die Yachten werden nicht bis auf den letzten Platz belegt - dadurch haben Sie mehr persönlichen Freiraum.
Paare erhalten eine abgeschlossene Doppelkabine. Das Buchen einer Einzelkabine ist möglich, mit einem Aufpreis von 70%.

Urlaubstörns

Damit der von Ihnen gebuchte Törn auch garantiert stattfindet, fahren wir
auch ab einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Teilnehmern + Skipper.

Belegung 1 Woche / 10 Tage / 4 Tage (Bavaria 42):
max. 6 Teilnehmer + Skipper (7 Pers. nach Absprache möglich)

Belegung 2 Wochen (Bavaria 42):
max. 6 Teilnehmer + Skipper

Bei der Törnbesprechung (ca. 1-3 Wochen vor Törnbeginn) werden alle Einzelheiten wie Anreise,
Reisegepäck, Bekleidung usw. besprochen, außerdem lernen Sie Ihre Mitseglerinnen und -segler kennen. Auswärtige Teilnehmer erhalten ausführliches Informationsmaterial!

Fahrgemeinschaften zum Starthafen in Portoroz können gern von uns vermittelt werden.

Im Törnpreis enthalten:

Koje, Ausbildung, Skipper, Steuern und Abgaben. Nebenkosten wie Eincheckgebühr, Bordkasse und evtl. Prüfungsgebühr kommen noch dazu.

Auf unseren Schiffen verlangen wir keine Kaution, allerdings muss die Selbstbeteiligung bei eventuellen Schäden von den Teilnehmern übernommen werden (siehe Allg. Geschäftsbedingungen).

Nebenkosten:

Jeder (außer dem Skipper) zahlt in die selbst verwaltete Bordkasse für Verpflegung, Hafengebühren, Einklarieren, Diesel usw. ein. Beim Abendessen an Land zahlt jeder selbst, der Skipper wird aus der Bordkasse verpflegt. Eincheckgebühr
€ 30,00, dafür keine weiteren Kosten im Heimathafen, wie Liegeplatzgebühr, Strom, Gas, Wasser, Marinagebühr.

Unsere Schiffe sind von der SeeBG abgenommen und haben damit das vorgeschriebene Schiffssicherheitszeugnis.